Bürgerpark Bremen

Was ist NLP?

Neuro- Linguistische Prozessarbeit (NLP)

NLP ist eine komplexe Sammlung hoch effektiver Kommunikationstools und Tools zur selbstgesteuerten Veränderung von Erleben und Agieren

Was ist NLP?

NLP
Der Name beinhaltet drei einfache Gedanken:

neuro

Menschliches Verhalten ist aus den neurologischen Prozessen unserer Sinne ableitbar. Durch Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken erfahren wir die Welt. Diesen Informationen geben wir „Sinn“ und „Bedeutung“ auf dem Hintergrund unserer individuellen Erfahrungen und Geschichte.

Die neurologischen Prozesse gestalten also unsere Wahrnehmung und unsere Verarbeitung des Erlebten.

linguistisch

Wir benutzen Sprache, um unsere Wahrnehmung zu ordnen und um mit anderen zu kommunizieren. Dabei zeigt sich neben dem individuellen Weltbild auch der Prozess, mit dem dieses Modell der Welt geschaffen wurde. Unser Denken - und Reflektieren des Erlebten findet zu großen Teilen in sprachlicher Form statt. Und wie wir sprechen, wirkt daher auch auf unser Erleben. Daher ist der bewusste Umgang mit Sprache entscheidend für die Qualität unserer Erfahrungen und unsere Reaktion darauf.

Prozessarbeit (Programmieren)

Die Prozesse des Lernens und der Veränderung beinhalten Wege, die wir wählen können, um unsere Gedanken und Handlungen so zu organisieren, dass wir die von uns gewünschten Ergebnisse erzielen. Dies ist kein mechanisches Programmieren oder bloßes Nachahmen erfolgreicher Strategien sondern geschieht über individuelle natürliche Lern-, Veränderungs- und Lebensprozesse. Wir nutzen den Begriff der Prozessarbeit, um damit zu zeigen, das das Arbeiten mit NLP in Abstimmung mit den Zielen des jeweiligen Betroffenen zu leisten ist.

Wozu nützt NLP?

Mittlerweile gehört NLP zum Standardhandwerkszeug professioneller Kommunikator/innen im Business, in Moderation, Training, für Führungskräfte, in Projekt- und Prozess-Management, wie auch in Pädagogik, Beratungsberufen und in Therapeutischen Kontexten.

Meine Ausbildungsangebote richten sich an Menschen, die an sich selbst und mit anderen Menschen arbeiten und ihre eigene schöpferische Kommunikationsfähigkeit erweitern wollen.

Aufgrund meines eigenen Erfahrungshintergrundes, (als Führungskraft eines grösseren Unternehmens) biete ich ergänzend zielgerichtet NLP-Module für Führungskräfte und Selbständige an, die ihre persönlichen Wirkfaktoren als Führungskraft, Zielrichtung ihres Handelns und die Professionalität ihrer Kommunikation stärken sollen.

Wie NLP entstand

und kontinuierlich weiter entwickelt wird...

Neuro-Linguistische Prozessarbeit (klassisch: „Neuro-Linguistisches Programmieren“) ist ein Modell für menschliche Kommunikation. Es wurde Anfang der 1970er Jahre von dem Psychologen Richard Bandler und dem Linguisten John Grinder entwickelt.

Sie fanden Muster herausragender Therapeut/inn/en heraus, wie diese Veränderungen bei Klient/inn/en bewirkten.

Sie beobachteten und analysierten die Arbeit u.a. der Therapeut/inn/en Fritz Perls, Virginia Satir und Milton Erickson und bezogen die Ideen der Forscher und Philosophen Gregory Bateson, Alfred Korzybski und anderer mit ein.

Dabei kreierten sie sehr effektive Modelle menschlicher Kommunikation, die in der Praxis funktionieren und erlernbar sind. So wurde in den 70iger Jahren der erste Grundstein des NLP gelegt. Seitdem wurde das NLP von einer Vielzahl unterschiedlicher Trainer kontinuierlich weiter entwickelt.

 

Heute ist Robert Dilts der weltweit bekannteste und anerkannte Entwickler weiterer NLP-Tools, In einer Vielzahl von Modellen hat er dem NLP hohe Aktualität verliehen und machbare und anwendbare Werkzeuge geschenkt.

Wem nützt NLP?

Anwendungsmöglichkeiten von NLP

NLP-Ausbildungen richten sich an Menschen, die

  • ihre eigenen Ressourcen besser und leichter managen wollen - ihre Selbstmanagement verbessern wollen und
  • die ihre Kommunikationskompetenz systematisch erhöhen wollen

NLP nützt also verschiedenen Zielgruppen, in der sich unterschiedliche Menschen einfinden:

  • Menschen, die im Beruf kompetent kommunizieren und ihre Kommunikationsfähigkeit erweitern wollen - z.B. Verkäufer, Führungskräfte, Trainer/innen, Berater/innen, Mensche, die Prozesse koordinieren und mit den unterschiedlichsten Gruppen in den Unternehmen oder Institutionen verbindlich und klar umgehen wollen.
  • Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, therapeutisch tätig sind oder in anderer Weise intensiv mit Menschen kommunizieren.
  • Menschen, die sich selbstständig machen oder gemacht haben, und ihre Kommunikationskompetenz stärken wollen und auch innere Hindernisse bearbeiten wollen, um sich frei zu machen für ein erfolgreiches Arbeiten.
  • Lehrer/innen, Erzieher/innen, Dozent/innen, Lehrbeauftragte zur Erhöhung ihrer Präsentationskompetenz, ihrer Präsenz und ihrer Fähigkeiten zum Umgang mit anderen.
  • Journalist/innen, Vertreter/innen von Institutionen, die sich insbesondere auch mit politischen Gremien auseinandersetzen.
  • Anwält/innen, Mediator/innen und andere, die mit Menschen verhandeln
  • Menschen, die einfach an sich arbeiten wollen, mit Menschen ihres persönlichen Umfeldes besser und zielgerichteter zurechtkommen wollen
  • und schließlich alle, die Interesse haben, an sich selbst zu arbeiten und ihre Selbstmanagement zu verbessern.


NLP gehört inzwischen zum Grundhandwerkszeug aller "professionellen" Kommunikator/innen. Durch die ziel- und lösungsgerichtete Arbeitsweise lässt es sich in den unterschiedlichsten Kontexten gut einsetzen und kann von den Menschen gut genommen werden, denen "psychologische" Techniken zu persönlich erscheinen. Mit NLP kann nämlich sehr prozessorientiert gearbeitet werden - d.h. der NLP - Prozessbegleiter muss den Inhalt dessen nicht kennen, an dem sein Klient arbeitet.

Dadurch eignet sich NLP sehr gut als Tool im Business-Kontext.

Wochenendseminar am 01./02. Februar 2020

Fortbildungen für Coaches

Coaching von Führungskräften

Am 01./02.Februar 2020 findet das Modul statt: „Coaching von Führungskräften" – es handelt sich um eine Coach-Fortbildung, zu der Gäste mit Vorkenntnissen im Coaching willkommen sind. Es werden keine Coachingmethoden vermittelt, sondern Anwendungskontexte und klassische Hintergründe für Coaching im Führungskontext vermittelt.
Auch qualifizierte Führungskräfte, die andere Führungskräfte coachen sind willkommen.
Es sind noch Plätze frei. Trainerin: Sabine Klenke

weiterlesen >>

Wochenendseminar am 07./08. März 2020 in Bremen

Fortbildungen für Coaches

Coaching mit Methoden von Virginia Satir

Virginia Satir ist bekannt als die wesentliche Persönlichkeit, die den Grundstein für die systemische Familientherapie gelegt hat (neben der Mailänder Schule). Ihre Arbeit ist zugleich relevante Quelle für die Aufstellungsarbeit, die sich u.a. aus ihrem Ansatz entwickelt hat. Ihre Ansätze zur „Familienrekonstruktion" und „Familienskulptur" sind insbesondere in das systemische Familienstellen eingeflossen.

Was mich persönlich begeistert an Virginia Satir ist ihre Verbindung von „Kopf, Herz und Bauch" – oder auch ihre Sorgfalt bei der Erkundung der Situation ihrer Klienten, ihrer stetigen Präsenz und Aufmerksamkeit gegenüber ihren Klienten.

An diesem Wochenende werden eine Reihe der von ihr verwendeten Tools und Methoden erarbeitet und im Coaching eingesetzt.

weiterlesen >>

Wochenendseminar 21./22.März 2020

Fortbildung für Coaches

Organisationsstrukturaufstellungen und Aufstellungen im Business-Kontext

Am 21./22. März 2020 (Samstag/Sonntag) findet ein Wochenendseminar zum Thema „Organisationsstrukturaufstellungen" und Aufstellungen im Business-Kontext sowie Aufstellungen im Supervisionsrahmen statt. Hier können Anliegen eingebracht werden, schwierige Teamsituationen, komplizierte Supervisionsfragen und Aufstellungsanliegen im Business-Kontext zu bearbeiten.
Es sind noch Plätze frei. Trainerin: Sabine Klenke

weiterlesen >>