Montag, den 09. September 2024 um 18:30 Uhr

Organisationsstrukturaufstellungen und Aufstellungen zu Themen im Business-Kontext

 

Offener Abend

An diesem offenen Abend wollen wir uns beruflichen Anliegen und Organisationsanliegen widmen. Auch gut geeignet, um mit einem „Supervisionsblick“ – einem „Meta-Blick“ auf das eigene Arbeitsgebiet oder die Organisation zu werfen.

Aufstellung für berufliche Themen und Aufstellungen von Organisationen stehen im Vordergrund.

Zum Beispiel Konflikte in Teams, Schwierigkeiten mit Chefs und Kollegen. Aber auch die eigene berufliche Orientierung oder Zielfindung kann im Vordergrund stehen.

Mit dem Instrument der Systemischen Strukturaufstellungen können Strukturen und übersehene Verbindungen sichtbar gemacht werden und Lösungsideen für die eigene Position entwickelt werden. Systemische Prinzipien werden aufgezeigt. Aufgestellt wird mit Repräsentanten bzw. mit Figuren oder Bodenankern.

 

Die Teilnahme am offenen Abend bedarf der Anmeldung (per E-Mail). Die offenen Abende starten jeweils um 18:30 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr) und gehen bis ca. 22:30 Uhr. Bitte schriftlich anmelden an sabineklenke@nlp-bremen.de mit Angabe der Daten und der Rechnungsadresse – Sie bekommen dann eine Rechnung. Kostenbeitrag 35,-- Euro (inkl. MWSt)*]. Bezahlen ist möglich mit Überweisung oder auch bar am Abend selbst (gegen Quittung).

*] Bei Buchung von 5 Abenden beträgt der Kostenbeitrag insgesamt 150,-- Euro (vorab Zahlung).

 

Mi, 28.08.2024 - 18:30 bis ca 22:30

Offener Abend - Präsent

Aufstellungsabend: die eigene Resilienzkompetenz stärken

An diesem Abend werden wir uns mit Krisenbewältigungsstrategien beschäftigen. Wie komme ich zurück in meine Kraft, wenn ich in einem Aspekt "versagt" habe, mir etwas missglückt ist oder ich eine Krise durchlebe. Wir werden zunächst ein paar Grundüberlegungen anstellen, welche (prototypischen) Aspekte zu einer ausgeprägten Resilienz gehören - und an eigenen Beispielen erarbeiten, wie wir es hinbekommen haben, wieder in unsere Kraft zu kommen. Bei diesen prototypischen Aspekten beziehen wir uns u.a. auch das Resilienzmodell nach Antonovsky.

weiterlesen >>